unterwegs

Das Sultanat Oman

Wie schon so oft, suchten wir für den Herbst ein Reiseziel, das uns den Sommer verlängerte. Hier im Oman
war es in der Tat so. Sonne satt, Strand & Meer, Städte & Märkte, Wüste & Oasen.

Da wir nur 6 Tage zur Verfügung hatten, mussten wir uns mit dem Norden, dem sogenannten Catitalaera
begnügen. Da unser Hotel auch in der Hauptstadt Muscat war, war auch die Hauptstadt Ziel unserer
ersten Tagestour.
Muscat  -  Nizwa  -  Bahla  -  Barka  -  Wadi Shap & Sur
 
Muscat
 
Altstadt Muscat
   
Palast des
Sultans
   
Altstadt Muscat
   
Muscat ist auf Grund der geografischen Lage mindestens 40 km lang, aber nur wenige Kilometer breit (landeinwärts), es kann nur der schmale Küstenstreifen zwischen Golf von Oman und Hadschargebirge bebaut werden. Die einzelnen Stadtbezirke sind dann immer noch durch einen kleinen Berg, der bis ans Meer reicht, getrennt.
   
 
   
Old Muscat, Blick von der ältesten befestigten Straße von Muscat,
interessant ist, dass diese auch erst 1970 gebaut wurde
   
 
   
 Royal Opera House
   
   
Zwischendurch ein kurzer Besuch des Strandes von Yiti, ca. 20 km von Muscat entfernt

Eine wirkliche Abkühlung ist der Golf von Oman aber nicht

   
Die Große Mosche, benannt nach dem
Sultan Qaboos

Ein Besuch ist Wochentags, also täglich außer Freitag von 08:00 bis 11:00 Uhr möglich, entsprechender Dresscode vorausgesetzt
 
Sultan Qaboos Moschee
   
Die Strandpromenade von Al Qurm
im neueren Teil von Muscat
   
Die Abende in Muscat lassen sich am besten in Mutrah und dem dortigen Souk verbringen.
   
Gold in reichlicher Auswahl, aber für den hiesigen Gebrauch doch etwas zu schwer
   
   
Nizwa  
Am nächsten besuchten wir die alte Hauptstadt des Oman. Sehenswert sind hier die Altstadt, die Souks und das Fort. Nizwa liegt ca. 150 km landeinwärts von Muscat entfernt. Eine 4-spurig ausgebauter und durchgängig beleuchteter Highway führt durch die Wüste nach Nizwa.  
Stadttor von Nizwa
   
Fort Nizwa, das wir auch besuchten
   
die verschiedenen Souks
   
Hier im Dattelsouk kann man die verschieden eingelegten und getrockneten Früchte kosten und kaufen
   
Nizwa
   
Bahla  
   
Ein kurzer Stopp in Bahla, das auch eine gut erhaltene Festung hat
   
Die alte 17 km lange Stadtmauer ist nur noch teilweise erhalten und hat offensichtlich keine Funktion mehr
   
   
   
Barka (ca. 60 km nordwestlich von Muscat)  
   
Ein kurzer Zwangshalt bei einem Reifenservice in Bakra. 10 Minuten dauerte die Reifenreparatur. Die eingefahrene Holzschraube wurde entfernt, irgend ein Kit ins Loch geschmiert, neu aufgepumpt und das Rad wieder nageschraubt.

Kostenpunkt 1 OMR
   
Dann ging es weiter durch die Wüste zum Strand.
   
Der Tourismus ist noch im Aufbau, man baut vor, für die Zeit nach dem Öl. Die Natur und das Klima geben hierfür genügend Potential.
   
Am Weg lag noch das Wadi Thawara Spring
   
Wir tauften es für uns auf "Tal der Ziegen"
   
Nur im unteren Bereich befand sich Wasser
Den Abend ließen wir am Qurm Beach in Muscat ausklingen.
 
Jung und Alt trifft sich am Abend zum Fußballspielen, Abpfiff ist mit Sonnenuntergang und dem Ruf aus dem Minarett.
   
Wadi Shab und Sur  
   
Hawiyat Najm, ein natürlicher Pool auf halber Strecke zwischen Muscat und Sur
   
Wadi Shap

Eine knappe Stunde Fußweg bis zu den Pools, welche in einer Höhle beginnen.
   
Es hat allen gefallen, der Weg lohnt sich.
   
 
   
Sur, eine Großstadt ca. 200 km südöstlich von Muscat
 
Dhauwerft in Sur
   
Strand von Sur
  nach oben
  Home



Oman

Aladin und Sindbad sollen von hier sein