unterwegs

Australien

 
 

Australien 1998

 

Mit Singapur Airlines starteten wir Ostern 1998 von Berlin Schönefeld mit einer B747 über Zürich nach Singapur und schließlich von dort aus nach Darwin. In Singapur hatten wir einen ganzen Tag Aufenthalt. Wir unternahmen eine Stadtrundfahrt per Bus und Boot und fuhren anschließend noch einmal auf eigene Faust mit dem Bus in die City. Das tropische Klima, ganz nah am Äquator war ein Horror für uns vom letzten Winter geprägte Mitteleuropäer.  Nachts hoben wir dann nach Darwin ab, wo wir früh morgens landeten. Die totale Übermüdung, der Jetlag in den Knochen und die tropischen Temperaturen zwangen uns zum sofortigen Mittagsschlaf in unserem soeben gemieteten Wohnmobil. Insgesamt legten wir 5.500km mit diesem Wohnmobil zurück. Unsere Route verlief von Darwin über den Kakadu N.P. entlang des Stuart Hwy. durch 300km Outback nach Cairns an den Pazifik. Während dieser 300 km kamen uns 3 Fahrzeuge entgegen, keins hat uns überholt und wir haben auch keins überholt. Mitten im Outback knallte ein Stein gegen unseren Tank und schlug ein Loch hinein. Glücklicherweise war das Loch in der Mitte des Tanks, so dass nur die Hälfte des Benzins auslief und an der ersten Tankstelle bemerkten wir es nicht einmal, weil sie Rasen als Untergrund hatte. Gewundert haben wir uns nur etwas, weil der Verbrauch so hoch war. An der folgenden Tanke sahen wir die Bescherung, ein fingergroßes Loch aus dem das Benzin einfach so auf die Straße lief. Das WoMo wurde von einem Pannendienst abgeholt und mit etwas Kitt wurde das Loch gestopft. Von Cairns aus fuhren wir durch die Atherton Tablelands, mit dem Zug nach Kuranda und mit der Seilbahn zurück, wir fuhren zum Tauchen raus ans Great Barrier Riff und noch ein paar km Richtung Norden. Entlang der Pazifikküste fuhren wir weiter bis Brisbane. Unterwegs stoppten wir in Townsville, um nach Magnetic Island überzusetzen und mit einer Czesna ließen wir uns nach Fraser Island fliegen. Fraser Island, eine reine Sandinsel im Pazifik. Hier fuhren wir mit einem gemieteten Jeep durch die Wälder und den Strand entlang. Für die Metropole Brisbane hatten wir dann auch noch einen Tag Zeit. Vom internationalen Airport Brisbane flogen wir wieder über Singapur und Zürich nach Berlin. Damals verirrte sich Singapur Airlines noch in die deutsche Hauptstadt. 

 

Stadtrundfahrt während des Stopover in Singapur die Entfernungen im Norden sind gigantisch
Natur pur in den Northern Territories im Dschungel
ein ernstzunehmendes Hinweisschild im Kakadu N.P. Auch hier sollte man auf das Baden verzichten (Kakadu N.P.)
Ein Wasserfall in den Atherton Tablelands im Hinterland von Cairns Mit diesem Katamaran fuhren wir zum Tauchen hinaus ans Great Barrier Riff
 

 

 

 

 



Australien

der fünfte Kontinent